You are here: Home Autofahrstunden

Autofahrstunden

Auto Fahrstunden

Verschiedene Motive können der Grund sein Autofahren lernen zu wollen. Mein Ziel ist es, dich zu einem sicheren Verkehrsteilnehmer zu machen denn erst wenn du dich selber sicher fühlst, wird dir das Autofahren auch Spass machen. Meine Art zu untterrichten ist bei jedem meiner Schüler unterschiedlich, genauso unterschiedlich wie eure Charakteren und Lerneigenschaften halt sind. Trotzdem sind meine Lektionen strukturiert und du wirst am Ende der Lektionen immer wissen, wo du stehst und was wir das nächste Mal zusammen erarbeiten werden.

Ich bin sehr geduldig und werde dir gerne Fragen beantworten, dir erklären und auch per Whattsapp für dich da sein, wenn Fragen beim Üben mit den Eltern auftauchen. Ich arbeite mit Flyern, die du deinen Begleitpersonen in die Hand drücken kannst, damit keine Unstimmigkeiten auftauchen. Oft sind die Begleitpersonen schon länger mit dem Auto unterwegs und haben vielleicht schon was vergessen oder sich neue Sachen angeeignet. Bitte übe die Sachen genauso wie ich es in der Fahrstunde mit dir erarbeitet habe, so sparst du auch Fahrstunden und wir kommen schneller voran. Ich habe auch nichts dagegen dass ein Elternteil einmal mitfährt, natürlich nur, wenn dir das auch Recht ist.

 

Praktischer Fahruntterricht:

Die Ausbildung ist in verschiedene Etappen unterteilt:

  • Vorschulung
  • Grundschulung
  • Hauptschulung
  • Perfektionsschulung

(genaueres erkläre ich in der ersten Fahrstunde)

 

Bezüglich Lernfahrten gelten gem. SVG folgende Bestimmungen:

Solange Motorfahrzeuge von Inhabern eines Lernfahrausweises geführt werden, müssen sie auf der Rückseite an gut sichtbarer Stelle eine blaue Tafel mit weissem «L» tragen. Die Tafel ist zu entfernen, wenn keine Lernfahrt stattfindet.

Auf Lern- und Prüfungsfahrten mit Motorwagen muss der Begleiter neben dem Führer Platz nehmen, ausgenommen auf Übungsplätzen, beim Rückwärtsfahren oder beim Parkieren; der Begleiter muss wenigstens die Handbremse leicht erreichen können.

Fahrschüler dürfen verkehrsreiche Strassen erst befahren, wenn sie genügend ausgebildet sind, Autobahnen und Autostrassen erst, wenn sie prüfungsreif sind.

Auf verkehrsreichen Strassen sind Anfahren in Steigungen, Wenden, Rückwärtsfahren und ähnliche Übungen untersagt, in Wohngebieten sind sie möglichst zu vermeiden.

 

Solltest du noch Fragen haben, darfst du mich gerne anrufen.